Jetzt abonnieren!

material+technik möbel hier abonnieren!

„GO“ by material+technik möbel

  • aktuelle Branchenthemen
  • innovative Lösungen


special 01/2019 – Quality Inside – Made in Europe

  • Zulieferprodukte
  • Maschinen für außereuropäische Märkte


Werbepartner

Aktuelles Heft

material+technik möbel – Fachzeitschrift für Möbelproduktion und angrenzende Bereiche.

News

03.11.2020

Impress: Neue Imprägnieranlage für Brasilien

Der Impress-Standort in Araucária/Brasilien erhält eine dritte Imprägnieranlage. Photo: Impress Decor

Der Oberflächenspezialist Impress Decor Brasil (Araucária/Brasilien) hat anlässlich seines 20-jähriges Bestehens in der Region die Investition in eine dritte Imprägnierungslinie bekannt gegeben. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als erste Anbieter, der das komplette Paket an bedruckten und imprägnierten dekorativen Oberflächen für die Holzwerkstoffindustrie des Landes angeboten hat.

Die Anlage ist Teil einer Investition in Höhe von 6,5 Millionen Euro und soll zu Beginn der zweiten Hälfte des Jahres 2022 in Betrieb genommen werden. Damit wird die derzeitige Imprägnierungskapazität laut Firmenangaben um 66 Prozent erhöht - ein Sprung von derzeit 90 Millionen m²/Jahr auf 150 Millionen m²/Jahr. Darüber hinaus zieht das Unternehmen die Erweiterung seiner Produktionsstätte um mehr als 30 Prozent in Betracht.

"Wir wollten stets nicht nur Marktführer für dekorative Oberflächen in Lateinamerika bleiben, sondern auch den besten und optimalsten Kundenservice in unserem Segment bieten - von der Entwicklung bis zur Lieferung des verkaufsfertigen Produkts“, betont João Martinez, Geschäftsführer von Impress Decor Brasil. "Ich bin sehr stolz auf das, was wir in den letzten 20 Jahren aufgebaut haben, und noch zufriedener mit dem, was wir für die nächsten 20 Jahre aufbauen".

Zusätzlich zur neuen Imprägnieranlage und der Fabrikerweiterung plant das Unternehmen in den nächsten drei bis fünf Jahren die Installation einer neuen Druckeinheit sowie einer vierten Imprägnierlinie. Laut Unternehmensangaben sind die 2013 und 2015 installierten Imprägnieranlagen vollständig ausgelastet und haben so die Investition in eine weitere Anlage erforderlich gemacht.

"Mit der Installation einer neuen Imprägnierungslinie wird ein wesentlicher Engpass in der Produktionskette beseitigt, wodurch die Geschäftsmöglichkeiten der Möbel- und Holzwerkstoffhersteller auf dem brasilianischen und lateinamerikanischen Markt flexibler werden. Damit wird einer sich ständig weiterentwickelnden Nachfrage entsprochen, was einen erheblichen Produktivitätsgewinn, eine Kostenreduzierung, Flexibilität im Service und eine Verbesserung des Zufriedenheitsgrades in allen Phasen der Kette bedeutet", kommentiert der kaufmännische Direktor von Impress Decor Brasil, Marcelo Santo. ba


Kategorie: Kasten- & Küchenmöbel

Letzte Nachrichten