Jetzt abonnieren!

material+technik möbel hier abonnieren!

„GO“ by material+technik möbel

  • aktuelle Branchenthemen
  • innovative Lösungen


special 01/2019 – Quality Inside – Made in Europe

  • Zulieferprodukte
  • Maschinen für außereuropäische Märkte


Werbepartner

Aktuelles Heft

material+technik möbel – Fachzeitschrift für Möbelproduktion und angrenzende Bereiche.

News

17.07.2020

Technische Hochschule Rosenheim: Logistikprojekt für die Möbelindustrie

Das Projektteam von links nach rechts: Severin Bronner, Quirin Waldmann, Prof. Dr. Holly Ott, Prof. Andreas Heinzmann, Johannes Middelberg, Lorenz Weiß. Foto: TH Rosenheim

Ein Optimierungskonzept für die Möbellogistik wollen vier Studenten im Rahmen einer Projektarbeit des vierten Semesters im Studiengang Holztechnik der TH Rosenheim ausarbeiten. Unter der Betreuung durch die Professoren Dr. Holly Ott und Andreas Heinzmann soll die noch weitgehend analoge Logistik um moderne digitale Möglichkeiten ergänzt werden. Unterstützung bieten hierbei die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel und das Deutsche Institut für Möbeltechnik.

Mit einer Ist-Analyse der Prozesse aller an der Möbellogistik beteiligten Teilnehmer (Hersteller, Spediteure und Handel) sollen Optimierungspotentiale erkannt und herausgearbeitet werden. Um den Rahmen des Projektes zu begrenzen, wird der Fokus speziell auf die logistische Prozesskette von Kastenmöbeln gesetzt.

Aus den Ergebnissen dieser Projektarbeit und der anschließenden Ausarbeitung einer Bachelorarbeit soll ein Forschungsprojekt der TH Rosenheim hervorgehen, das die gefundenen Handlungsfelder bearbeitet. Dabei könnte beispielsweise eine App entstehen, welche Fahrten vom Hersteller zum Kunden bündelt und somit die Senkung von Kosten und Emissionen ermöglicht. Dies ist im Zuge der steigenden Umsätze des Online-Möbelhandels unabdingbar, um den stationären Handel auch in Zukunft konkurrenzfähig zu positionieren.

Für die Sammlung belastbarer Informationen über die Prozessketten, wurden von den Studenten in der ersten Phase des Projektes Fragebögen für jede Sparte entworfen. Da ein umfangreiches Bild des Ist-Zustandes der Möbellogistik erstellt werden soll, ist es wichtig, eine möglichst große Menge an Umfrageteilnehmern zu generieren.

Das Projektteam freut sich über jeden Umfrageteilnehmer, der sich die Zeit nimmt, den branchenspezifischen Fragebogen speziell zu seinem Unternehmen auszufüllen!
Allen Teilnehmern, die am Ende der anonymen Umfrage ihre Kontaktdaten hinterlassen, werden nach Abschluss des Projektes die Ergebnisse der Umfrage zugänglich gemacht.

Zur Herstellerumfrage gelangen Sie hier.

Zur Spediteursumfrage gelangen Sie hier.

Zur Händlerumfrage gelangen Sie hier.

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich hier auch direkt an das Projektteam wenden.


Letzte Nachrichten