Erpo: Modernisiert seine Produktion mit Lectra

Photo: Erpo






Lectra (Ismaning - D,  Paris - F), führender Anbieter von integrierten Lösungen, die speziell ausgerichtet sind auf die Stoff-, Leder-, Textil- und Verbundwerkstoffindustrie, konnte das Vertrauen der Erpo Möbelwerk GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Ertingen aufs Neue gewinnen, wie das Unternehmen mitteilt. So optimiert der Polstermöbelhersteller seine Produktion mit Lectras Leder-Zuschnittlösung Versalis sowie zusätzlichen Beratungs- und Serviceleistungen. Als Premiumhersteller verwendet der Polstermöbelspezialist Leder von höchster Qualität und produziert viel in Handarbeit. Das manuelle Nesting des Leders stieß jedoch bei den zahlreichen Anpassungs-Möglichkeiten, die Erpo seinen Kunden bietet, an die Produktivitäts-Grenzen.
Mit Versalis wird Erpo die Nutzung der Häute optimieren und die Produktivität steigern: eine Zuschnittmaschine ersetzt künftig zwei. Die leistungsstarken Nesting-Algorithmen ermöglichen Materialeinsparungen von über 5% bei gleichbleibender Qualität, was bei den Lederpreisen im Premium-Segment einen großen Kostenvorteil bedeutet.
Die Experten von Lectra binden gemeinsam mit Erpo die Zuschnittlösung in die bestehende Produktions-Umgebung ein. Zudem wird Erpo die Serviceleistungen von Lectra in Anspruch nehmen, wie etwa die vorausschauende Wartung, die eine Betriebsbereitschaft von über 90% garantiert.
„Mit Versalis werden wir das Leder effizienter nutzen und unsere Zuschnittkapazitäten erhöhen. Durch die optimale Einbindung in den gesamten Produktionsprozess erwarten wir, dass sich die Investition bereits nach weniger als 16 Monaten amortisiert hat“, so Erpo-Geschäftsführer Klaus Oevermann.
„Dank der vielfältigen Anpassungs-Möglichkeiten bekommen Kunden bei Erpo seit Jahren Möbel, die ihre Persönlichkeit widerspiegeln. Mit Versalis wird es Erpo weiterhin möglich sein, diese Kundenbedürfnisse zu erfüllen, gleichzeitig Material einzusparen und die Produktionskapazität zu erhöhen. Wir freuen uns, Erpo dabei zu unterstützen, seine Marktposition nachhaltig zu stärken. Wir wollen in Zukunft die Beziehung zwischen unseren beiden Unternehmen noch weiter ausbauen“, sagt Céline Choussy Bedouet, Chief Marketing Officer bei Lectra.






Zurück