InPrint: Digitaldruckmesse erneut verschoben




InPrint: Digitaldruckmesse erneut verschoben














Die Digitaldruckmesse InPrint Munich wurde auf den September verschoben. Photo: Mack-Brooks



Der Messeveranstalter Mack-Brooks Exhibitions (St Albans/Großbritannien) hat die Verschiebung der ICE Europe, CCE International und InPrint Munich bekannt gegeben, die vom 22. bis 24. Juni 2021 auf dem Messegelände München stattfinden sollten. Das Messekollektiv für Converting, Papier und Druck wurde im Hinblick auf die derzeitige Covid-19-Pandemie verschoben. Die InPrint Munich ist seit Jahren Treffpunkt für Druckspezialisten und Industrieherstellern, die neue Wege und neues Geschäftspotential für Druckanwendungen in der industriellen Produktion erschließen möchten und wird daher auch von der Einrichtungsindustrie und ihren Zulieferfirmen besucht.


„Der aktuelle Pandemieverlauf und die derzeitigen Beschränkungen in Deutschland bieten keine ausreichende Planungssicherheit für die Beteiligten. Trotz eines erweiterten Gesundheits- und Sicherheitskonzepts und der Bereitschaft der Aussteller, die Messen im Juni stattfinden zu lassen, sind wir der Ansicht, dass es gegenwärtig die beste Entscheidung ist, die Veranstaltungen zu verschieben“, erklärte Patrick Herman, Messedirektor für Converting, Papier und Druck, im Namen des Veranstalters Mack-Brooks Exhibitions. „Die Situation unterstreicht die Wichtigkeit unserer Events für die Branche, allerdings wurden bisher keine Rahmenbedingen zur Umsetzung von Fachmessen definiert und uns sind die Hände gebunden. Da sich die Umstände wahrscheinlich nicht in absehbarer Zeit ändern werden, müssen wir realistisch bleiben und die wirtschaftlichen Risiken für alle Beteiligten minimieren. Mit der Austragung zu einem späteren Zeitpunkt hoffen wir sicherzustellen, dass die Messen ihrer kritischen Rolle als zentraler Treffpunkt für die Converting-, Papier- und Druck-Branche wieder nachkommen können. Die genauen Messetermine werden in Kürze bekannt gegeben“, sagt Herman abschließend.


Doch nicht nur die InPrint Munich sondern auch die diesjährige Decorative Surface Conference wurde inzwischen Pandemie-bedingt ein weiteres Mal verschoben. Ursprünglich für Anfang Juni geplant soll der Event nun vom 1. bis zum 3. September stattfinden. München ist weiterhin Veranstaltungsort für die Konferenz.


 




Zurück