Interzum: Awards auch 2021




Interzum: Awards auch 2021














Die Preisträger des interzum awards 2019. Photo: Koelnmesse



Die Suche nach den besten Produkten der internationalen Zulieferindustrie für Möbel und Interior Design geht in eine neue Runde. Wie die Koelnmesse (Köln) mitteilt, können Teilnehmer der interzum@home ab sofort ihre technischen Neuheiten, fortschrittlichen Materialien sowie spannenden Produktinnovationen zum "interzum award: intelligent material & design 2021" einreichen. In diesem Jahr findet die Zuliefermesse vom 4. bis 7. Mai 2021 erstmals ausschließlich als digitale Veranstaltung statt. Die Preisverleihung am 4. Mai werde ebenfalls rein digital stattfinden, so der Messeveranstalter.


Der Wettbewerb wird bereits zum elften Mal von der Koelnmesse in Zusammenarbeit mit Red Dot ausgerichtet. Bis zum 12. April ist die globale Möbelzulieferindustrie eingeladen, sich dem weltweiten Vergleich zu stellen. Alle Teilnehmer der interzum@home können laut Angaben der Organisatoren kostenfrei mit ihren Innovationen und Detaillösungen am Wettbewerb teilnehmen.


Sechs Juroren bewerten sämtliche Wettbewerbsbeiträge in den Kategorien „Function & Components“, „Materials & Nature“ sowie „Textile & Machinery“ in Hinblick auf ihre gestalterische Qualität, ihr Innovationspotenzial sowie Aspekte wie Nachhaltigkeit oder eine sinnvolle Einbindung digitaler Komponenten. Auszeichnungen werden für „Hohe Produktqualität“ vergeben und herausragende Leistungen, die neue Standards setzen, als „Best of the Best“ gewürdigt.


„Dieser Wettbewerb unterstreicht die Bedeutung des Wertschöpfungsfaktors ‚Design‘. Unsere Preisträger nutzen das Label erfolgreich, um sich auf einem großen Markt positiv von der Konkurrenz abzugrenzen“, so Maik Fischer (Director interzum). Professor Dr. Peter Zec (Initiator und CEO von Red Dot) ergänzt: „In diesen auch wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es umso wichtiger, die eigenen Leistungen selbstbewusst zu kommunizieren. Eine Auszeichnung im interzum award zeigt, dass ein Unternehmen zu den Innovationstreibern der Branche gehört.“


 




Zurück