Küchentrends: Gute Stimmung und Besucherzuwachs

AMK-Geschäftsführer Kirk Mangels und Hettich-Marketingleiterin Elke Meyer auf dem Messestand des „küche & bad forum“. Photo: Waburek






Nach zweitägiger Dauer hat am Mittwoch, den 30. April, die Küchentrends (München) ihre Tore geschlossen. Zur Küchenmesse – die erstmals auch den sicher noch entwicklungsfähigen Bereich Wohntrends zeigte – konnte die Rekordzahl von 2.623 Fachbesuchern verzeichnet werden. Dies entspricht einem Zuwachs von 14,5% gegenüber der letzten Ausgabe der Küchentrends 2012 (2.290).
Auch die Ausstellerzahl ist auf über 150 Aussteller und Marken gewachsen. Zudem wurde die Ausstellungsfläche vergrößert. Die Messe war dabei geprägt von der guten Stimmung der Fachbesucher als auch der ausstellenden Unternehmen. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf. Die Küchentrends ist eine Neukontaktbörse. Das bestätigen uns auch die Aussteller, die zahlreiche neue Kontakte knüpfen konnten“, so Michael Rambach vom Messeveranstalter Küchentrends GmbH.
Die jährlich im Wechsel mit der Küchenwohntrends in Salzburg (6. bis 8. Mai 2015) stattfindende Messe öffnet 2016 wieder ihre Tore.






Zurück