Neues Gütesiegel für WPC-Dielen






Die Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe e.V., in der einige große deutsche Holzwerkstoffhersteller wie beispielsweise Pfleiderer oder Glunz und Hersteller von Holz-Polymer-Werkstoffen wie beispielsweise Rehau und Werzalit zusammengeschlossen sind, verleiht ein neues WPC-Gütesiegel.
Laut einer Mitteilung des Verbandes bestätigt dieses Siegel, dass WPC-Terassendielen, die es tragen, einen Holzanteil von mindestens 50 Prozent aufweisen. Reishülsen oder Bambus sind nicht zugelassen, das Holz muss aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Der Polymeranteil muss aus sortenreinem Kunststoff bestehen. Auch bestätigt das Siegel die mechanische und thermische Stabilität und Belastbarkeit der erfolgreich getesteten Dielen. 






Zurück