VdDK: Wachstum der Küchenmöbelbranche schwächt sich ab






Die deutsche Küchenmöbelindustrie erreicht im zweiten Halbjahr die Wachstumszahlen des ersten Halbjahres nicht mehr. So lautet die Kernaussage einer Pressemitteilung des VdDK (Verband der deutschen Küchenmöbelindustrie): Der Verband rechnet für 2012 mit einer Jahreswachstumsrate von etwa 3 Prozent. Nach drei Quartalen betrug die Steigerung noch 4.8 Prozent gegenüber dem Vorjahr, der Halbjahreswert lag bei 6,6 Prozent.
Wie im starken ersten Halbjahr bleibt der Inlandsmarkt die treibende Kraft der positiven Entwicklung, während das Auslandesgeschäft keine Wachstumsimpulse mehr setzen konnte. Aber an den schwächer werdenden, wenn auch immer noch positiven Inlandszahlen, zeige sich jetzt, so VdDK-Hauptgeschäftsführer Dr. Lucas Heumann, "dass sich Deutschland in einer von Rezession gezeichneten Euro-Zone nicht vom Umland vollständig abkoppeln kann." (uk)






Zurück